So erkennen sie hochwertige Möbel

Möbel sollen nicht nur attraktiv aussehen, sondern auch stabil, praktisch und eine möglichst lange Lebensdauer besitzen. Zudem sollten Sie natürlich auch frei von Schadstoffen sein. Letzteres werden viele Leser als Selbstverständlichkeit ansehen. Doch leider sind Möbel häufig mit Schadstoffen belasten. Besonders bei einem Haushalt mit Kindern sollten Sie beim Kauf deshalb auf Gütesiegel achten, die Einrichtungsgegenstände als für die Gesundheit unbedenklich einstufen.

Einrichtungsgegenstände im Möbeldiscounter

Wer freut sich nicht über ein günstiges Angebot? Dies ist auch beim Möbelkauf nicht anders. Aus diesem Grund sind Möbeldiscounter sehr beliebt. Auch im Einrichtungsdiscounter lassen sich viele schöne Möbel entdecken. Doch wie sieht es mit der Lebensdauer aus? Wenn ein Regal schon nach einem Jahr durch ein neues ersetzt werden muss, weil es unter der Bücherlast zerbrochen ist, wird aus dem Schnäppchen schnell eine Kostenfalle. Aus diesem Grund sollten Sie die Qualität im Möbeldiscounter immer überprüfen. Testen Sie die Möbelstücke vor dem Kauf auf Ihre Stabilität. Haben Sie keine Scheu davor, sich auf ein ausgestelltes Bett zu legen und sich hin und her zu wenden. Falls Stühle oder Tische schon vor dem Kauf wackeln, sollten Sie weiter suchen.

Tipps zum Möbelkauf im Internet

Beim Onlineshopping haben Sie leider nicht die Möglichkeit, die Möbel auf diese Weise zu testen. Wenn Sie dennoch im Internet das Bett, Regal oder den Kleiderschrank bestellen wollen, sollten Sie deshalb vorher über die Rückgabebestimmungen des Onlineshops erkundigen. Wenn es auf eine unkomplizierte Weise möglich ist, die bestellten Möbel bei Nichtgefallen wieder zurückzuschicken, spricht nichts gegen einen Möbelkauf im Internet. Schließlich lassen sich Möbel günstig online bestellen, besonder zu Outlet Preisen wie bei onletto.de. Onlineshops bieten nämlich oft wesentlich preiswertere Einrichtungsgegenstände als Möbelhäuser an, da Sie hohe Miet- und Personalkosten einsparen.

Seriöse Gütesiegel für Möbel

Der Käufer kann selbst nur schwer überprüfen, ob ein Möbelstück mit Schadstoffen belastet ist. Aber zum Glück gibt es Gütesiegel, an dem sich der Kunde orientieren kann. Sie sollten allerdings nur auf Prüfzeichen vertrauen, die von unabhängigen Instituten vergeben werden, wie zum Beispiel das „Goldene M“, der „Blaue Engel“ oder „Ökotext Standard 100“. Einige Hersteller vergeben sich nämlich gerne selbst Prüfzeichen, die aufgrund der fehlenden Neutralität keine Aussagekraft haben. Besonders in einem Haushalt mit Kindern sollten Sie darauf achten, nur schadstoffarme Möbel zu kaufen. Schließlich besitzen Kinder ein wesentlich schwächeres Immunsystem als Erwachsene. Aus diesem Grund reagieren Sie wesentlich anfälliger auf Schadstoffe. Wer Kinder hat, sollte außerdem darauf achten, dass die Einrichtungsgegenstände keine scharfen Kanten aufweisen. Außerdem sollten Eltern Möbel mit Glas vermeiden. Kinder toben schließlich gerne rum. Ein Tisch mit einer Glasplatte oder ein Vitrine mit einer Glastür kann schnell zu einer Unfallfalle werden.

 

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close